MX Lenkerpolster

Wer meinen Blog aufmerksam liest, weiss dass ich eine „Moto-Maus“ bin.
D.h. ich liebe es, mir auf meiner Yamaha XT 600 (genannt „Mause“) den Wind um die Nase wehen zu lassen.
Und für meine Mause bin ich immer auf der Suche nach „Verschönerungen“ und Verbesserungen.

Ich war auf der Suche nach sogenannten Lenkerpolstern. Das sind diese Schaumstoffteile, welche auf die Mittelstrebe des Endurolenkers am Motorrad kommen. Sieht man häufig bei Cross-Maschinen oder auch an BMX Rädern…
Aber das, was der Markt hergibt, gefiel mir nicht. Also beschloss ich, mir selbst etwas zu kreiren. Übrigens….hat sich schon mal jemand gefragt, warum das Wort „kreieren“ so komisch aussieht, wenn man es schreibt? Und warum man es „kre-ieren“ ausspricht und nicht mit einem „krei-eren“ ??
Aber egal, zurück zum Thema.
Ich besprach mich kurz mit meinem Lebensgefährten, welcher mir den Rollen-Rohling organisierte. Dies war eine Standard-Lenkerrolle, welche bei einem Motorradshop angeboten wird.
Zeitgleich begab mich auf die Suche nach Stoff und entschied mich für ein Nylon 600D Oxford Gewebe mit Beschichtung. UV-stabil, wasserfest….passt!
Zuerst wollte ich einen Stick versuchen, aber das war ein Reinfall…zuviel Verbrauch und es sah nicht toll aus.
Da holte mein Freund seine „Druckwerkstatt mit Plotter und Transferpresse raus, und plottete mir mein Logo, welches er für meine Mause und mich entworfen hatte, aus Flexfolie aus.
Diese wurde dann auf den Stoff gepresst, das ganze dann umgenäht und mit Klettband versehen.
Und siehe da:
Die Mause hat neue Kleider 🙂

Mein Freund bekam für seine DR 650 natürlich auch eins… Und es dauerte nicht lang, bis es die Runde im Motorradforum machte und da ich ja so schlecht nein sagen kann….aber seht selbst. Hier sind meine ersten Modelle:

 

 

 

Advertisements